Studien, Infos und Textsammlungen

 

 

Die Geburt eines Kindes ist ein zutiefst emotionales Erlebnis. Neun Monate trägt die Mutter ihr Kind in sich und beide sind eng miteinander verbunden. Dann wird das Kind durch seine Mutter geboren. Egal auf welche Weise ein Kind zur Welt kommt - immer bedeutet dieses Erlebnis auch Hingabe.

 

Nicht jedes Kind erblickt das Licht der Welt durch eine vaginale Entbindung. Manchmal endet eine Schwangerschaft geplant oder ungeplant im Operationssaal.

 

Auch ein Kaiserschnitt ist eine Geburt - eine Bauchgeburt!

                                                                                     

Die Kaiserschnittzahlen steigen. Was früher eine Notoperation war, ist heute eine gängige Geburtspraxis. Ohne Frage ist diese Art der Geburt manchmal unumgänglich und lebensrettend. Es gibt jedoch absolute und auch fragwürdige Indikationen.

 

Für einen Laien bleibt es immer schwer, zu beurteilen, wie notwendig der Kaiserschnitt war bzw. sein wird. So unterschiedlich die Indikationen sind, so verschieden ist der Umgang der betroffenen Frauen mit dem Kaiserschnitt.

 

Die Tatsache, dass Frauen über ähnliche Geburtsverläufe so unterschiedlich empfinden, zeigt nur, dass positive Geburten von sehr individuellen Faktoren abhängen.

 

Und auch wenn der Arzt es ist, der das Kind durch einen tiefen Schnitt entbindet, immer ist es die Mutter, die den größten und wichtigsten Anteil des eigentlichen Gebärens hat.

 

Ich möchte Dir Mut machen, auf die Suche zu gehen nach unterschiedlichen Meinungen, Informationen und Hilfsangeboten zu diesem Thema. Und ich hoffe, dass Du auf dieser Webseite ein Stück Begleitung findest - auf dem Weg zu Deinem persönlichen Geburtserlebnis. 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristina Wierzba-Bloedorn