Indikationen

 

 

 

Absolute und fragwürdige Indikationen

nach dem Arzt und Geburtshelfer Michel Odent

 

 

Absolute Indikationen:

 

- Nabelschnurvorfall (nach Blasensprung rutscht die Nabelschnur vor und wird zusammengedrückt - das Kind ist von der Blutzufuhr abgeschnitten)

- Plazenta praevia totalis (Plazenta liegt vor dem Muttermund)

- vorzeitige Plazentaablösung

- Stirnlage des Kindes

- Querlage des Kindes

- Herzstillstand der Mutter

 

Fragwürdige Indikationen:

 

- vorheriger Kaiserschnitt

- Geburtsstillstand

- Schädel-Becken-Mißverhältnis

- Azidose (Sauerstoffmangel des Kindes)

- Gebärmuttermyome oder Eierstockszysten

- vorheriger Dammriss

- Beckenend- oder Steißlage

- Mehrlingsschwangerschaft

- HIV-infizierte Frauen

- Herpesvirus

- Frühgeburten

 

 

Absolute Sectioindikation laut Lehrbuch Gynäkologie:

- Sauerstoffunterversorgung, d.h. pH-Wert unter 7,1 bei Muttermundweite unter 5cm, festgestellt durch pH-Wert-Kontrolle/Blutentnahme aus dem kindlichen Schädel

- Nabelschnurvorfall

- Massenblutung aus placenta praevia

- vorzeitige Plazentalösung

- BEL leichter als 2000 g (Po zu klein, um Geburtswege für den Kopf zu dehnen)

- Querlage

- Uterusmißbildung

- Eklampsie + pathologisches CTG

- Hüftgelenksluxation

- akute Herpes-Genitalis-Infektion

- Uterusruptur

- deformierende Beckenfraktur

- Hydrozephalus ("Wasserkopf'")

- div. andere Gründe, die anzahlmäßig kaum ins Gewicht fallen (z.b. Mistralstenose, plastische Genitaloperation, Vierlinge, Beckenvenenthrombose etc.)


Quelle: "Sectio caesaraea und assoziierte Fragen" - Univ.Prof. Dr. Peter A.M. Weiss

 

 

Die oben aufgeführten Indikationen werden immer auch durch eine Vielzahl von anderen Faktoren beeinflusst. Auch das Land, in dem eine Frau lebt und die Persönlichkeit, das Alter und die Erfahrung des Arztes und der Hebamme spielen dabei eine große Rolle. 

 

Deine eigenen Ängste und Deine persönliche Geschichte sind ebenso wichtig. Trau Dich und sei mutig: schau genau hin!

Vertrau auf Dein Bauchgefühl!

 

Wenn Du Dir aber selber einen Kaiserschnitt wünschst, dann empfehle ich Dir auch die Texte zum Thema "Wunschkaiserschnitt".

Überlege, wie selbstbestimmt ein Kaiserschnitt auf Wunsch für Dich wäre. Ist es wirklich DEIN persönlicher Wunsch oder steht hinter diesem Wunsch etwas anderes? Wir alle werden in unseren Entscheidungen und Gedanken von vielen Aspekten beeinflusst. Unsere Familie, die Art wie wir selber geboren wurden, Medien (z.B. das TV), etc. nehmen Einfluss auf uns.

 

Wie auch immer Dein Kind zur Welt kommen wird, ich wünsche Dir ein wunderbares Geburtserlebnis!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristina Wierzba-Bloedorn